Passivhaus Erfuter Westen

Passivhaus im Erfurter Westen

Im einem Baugebiet im Westen Erfurts sollte ein Einfamilienhaus für 4 Pers. errichtet werden. Eine energieeffiziente Bauweise stand im Aufgabenheft. Schnell konnten sich die Bauherren am Entwurf eines nicht unterkellerten Passivhauses begeistern. Auf mehr als 160 m² wurden neben Wohnräumen ein Hobby- und ein Arbeitszimmer untergebracht. Der Haustechnikraum befindet sich ebenfalls in der gedämmten Hülle. Kellerersatzflächen beherbergt die geräumige Garage.
Das Gebäude wurde mit 17,5 cm KS-Wänden mit 350 mm Wärmedämmung, einer gedämmten Bodenplatte und einer TJI-Dachkonstruktion mit Zellulosedämmung errichtet. Weiterhin kommen passivhaustaugliche Fenster und Haustüren zum Einsatz.
Die Technik umfasst im wesentlichen eine Luft-Wasser-WP zur Wärmeerzeugung, eine kontrollierte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und ein Erdwärmetauscher. Einen nicht unwesentlichen Anteil an der Wärmeversorgung erbringt die Solarthermieanlage. Für gemütliche Stunden gibt es einen holzbefeuerten Kamin.

Markiert in: